Taipei 101 - Planungsphase

Die Planungsphase | Die deutsche FassadeErdbeben während des BausFertigstellungTaipei 101

Standort:

Taipei, Taiwan

Höhe:

509 Meter

Stockwerke über der Erde:

101

Baustart:

Juni 1999

Bauende:

Ende 2004

Fahrstühle:

63, ca. die Hälfte davon als Doppeldecker mit zwei Kabinen übereinander

Verbautes Material:

60.000 Tonnen Stahl, 5.360 km Telefonkabel, 100 km Wasserleitungen

Architekt:

C.Y. Lee & Partners

 

Das Atrium

Das Taipei Financial Center wurde in Taipeis neuem Geschäftsviertel errichtet, in unmittelbarer Nähe zur gerade erbauten City Hall. Es handelt sich um einen reinen Büroturm, den die Taipei Financial Centre Corp. nach Plänen der Architekten C.Y. Lee & Partners, ebenfalls aus Taipei, errichten lies.

Schon 2003 hat das Taipei Financial Center (Jetzt Taipei 101) alle vier Disziplinen um das höchste Gebäude der Welt für sich entschieden (siehe auch: Top10 Heute). Erreicht werden diese Werte, da die 60 Meter lange Antenne die Form einer Zinne erhielt und damit genau wie bei den Petronas Twin Towers zur strukturellen Höhe des Gebäudes gehört.

Ursprünglich war das Gebäude 1997 mit 66 Stockwerken geplant worden. Um jedoch auch die Börse Taiwans aufnehmen zu können, wurde der Plan auf 88 Stockwerke verändert. Neue geplante Höhe damals 422 Meter. Im Januar 1999 wurden die Planungen erneut verworfen und das Gebäude für 101 Stockwerke (daher auch der neue Name) und 508 Meter Höhe neu entworfen.

Taipei Stadt hat den Grund für das Gebäude gestiftet. Dafür wird das Gebäude nach 50 Jahren Führung durch die Taipei International Financial Building Co., einem Konsortium aus internationalen Investoren, an die Stadt übergeben werden.

Mit dem Bau wurde im Juni 1999 begonnen.

  

 

HOMEPAGE:

Taipei101

Nutzungsbedingungen | Impressum | Sitemap | © die-wolkenkratzer.de